Zwei Däninnen, die Designerin Maria Hog Heilmann und Ihre Partnerin Marie Worsaae produzieren ausschließlich in Bolivien eines der schönsten Stricklabel der Welt! Modern, haltbar und aus dem wunderbaren Garn Cashlama des bolivianischen Lamas gewonnen, werden Pullover, Schals und Mützen, aber auch Decken und anderer Homestyle gefertigt und nach Fair trade Prinzipien vertrieben.

Pfeil nach oben

Seit 1981 "Humanoid just happened. No Philosophy. Doing something."
Das niederländische Label aus Arnheim arbeitet an Sorglosigkeit aus weichen Materialien und erdigen Farben.

Pfeil nach oben

Das Hamburger Modelabel DFM HAMBURG besteht seit 1993 und wurde von Doerte f. Meyer gegründet, welche im Herzen Altonas ein eigenes Atelier mit angeschlossenem Showroom unterhält. Sie arbeitet an eigenen Kollektionen, unabhängig, in Deutschland in Kleinserien gefertigt und auf Wunsch nach Mass angefertigt.

„Ich bin in Hamburg geboren und insofern ist mein Frauenbild ein in der Oberfläche distanziertes und in der Tiefe komplexes Gebilde. „

Pfeil nach oben

Das Hamburger Stricklabel Parati hat sich erweitert und verstrickt das leichte Garn von Alpaka und Baby-Alpaka jetzt auch für Damen. Die Teile aus hochwertigen Naturfasern werden in Peru von einer Frauenkooperative zu wunderbar anschmiegsamen Pullovern oder Strickjacken verarbeitet und sind dabei wie Lieblingsstücke geschnitten. DFM ist hoch erfreut über den Zuwachs auf der "die schönsten Stricklabels" Hitliste.

Pfeil nach oben

Seit dem ersten verkauften Shirt für Männer 1989, ist Bellerose Bellerose, "casual with a touch"!

Pfeil nach oben

metsä forest wald
tuuli wind wind
halla frost kälte

Vegetable-tanned leather.
Natural black cork.
Ecological fur.

Pfeil nach oben

free established knitwearlabel in constant progress…..

Jedes Label hat einen Startpunkt und es ist besonders aufregend und ungewöhnlich von diesem Punkt aus nach vorne zu blicken, alles offen!
Die Firmengeschichte liegt von jetzt bis in die unbestimmte Zukunft und wir listen höchstens die Zutaten.
oHneH, der Labelname mehr eine Frage als eine Antwort – Mone Unmüßig, langjährige Designerin, eher interessiert einen neuen Schritt zu tun, als nur zu gefallen. Der Strick aus Babyalpaca, hochmodern hergestellt, aber in Eigenproduktion.

Immer schon war es vorne am interessantesten.

www.ohneh.com

Pfeil nach oben

liv bergen macht Spaß. Softe, leise Farben und eine besonders tolle Jerseyqualität, lässig und gemütlich. Understatement Street Style bei DFM.

Pfeil nach oben

Der belgische Designer Craig Wright etabliert seit 1985 mit Dragon ein Label, das auf gewebtes Leder spezialisiert ist. Die Taschen werden in Indien gefertigt, in Kooperation mit erfahrenen Handwerkern vor Ort. Korbware goes contemporary leather goods. Zeitlos schön.

Pfeil nach oben

Gegründet 1985, folgt das italienische Label dem Vorhaben, schöne Dinge zu gestalten. "Beautiful things create joy". In italienischer Handwerkskunst fertigt Massimo Palomba Taschen und Accessoires aus hangewebtem Leder. Der hohe Anspruch an Qualität und Fertigungstechniken macht jede Kollektion des Labels zur limited edition, ganz entspannt!

Pfeil nach oben

2009, vermutlich schon etwas eher, verliessen Elisabeth und Mathilde die betriebsamen Pariser Strassen, um ihr Label Inouitoosh zu gründen. Im Küstenort St. Valery-sur-Somme, im Norden Frankreichs, bot sich die Möglichkeit den Schreibtisch mit Blick aufs Wasser zu installieren.
Mit besonderen Web-, Druck- und Sticktechniken aus Indien, setzt das Label traumartige Bilder auf wunderschönen Wollen und Seiden um.

Pfeil nach oben

Eine Farm in Finnland, Schafe, Omas...und Mussy ist das finnische Wort für einen irren Wollhut.

Pfeil nach oben

Ina Kent gründete ihr gleichnamiges Label 2007. Eine kleine Werkstatt in der Wiener Lindengasse war der Anfang des mittlerweile groß gewordenen Lederunternehmens. Klare Formen, leckere Lederqualitäten, praktisch durchdacht mit einem Hauch von Disko.

Pfeil nach oben